Podcast: „Netz und Blues“ | Trolle, Trump & Bullshit 2.0

Wenn Donald Trump Präsident werden kann, ist das Wort „postfaktisch“ nicht krass genug. Ein Podcast über den Bullshit im Social Web und die tröstende Kraft der Trolle.

„Netz und Blues“ ist als Übung an der Deutschen Journalistenschule entstanden. Der Blues stammt von Künstlern, die ihre Musik unter Creative Commons-Lizenz ins Netz gestellt haben.

 

Playlist:

1. Barely Wine – Can’t Help Lovin‘ Dat Man (CC-BY 3.0)

2. The Damned And The Dirty – 2AM in the Morning (CC BY-SA 3.0)

3. Missi & Mister Baker – Cindy Lou Blues (CC-BY-NC-ND 3.0)

4. Willie Sanchez & Ico Rocha – All Lickin‘ Down – 2- Shipwreck (CC BY-NC-ND 3.0)

 

O-Töne:

Postfaktisch: Zitate von Donald Trump, Teil 1 und Teil 2.

Postfaktisch: Zitate von Alexander Gauland und Georg Pazderski.

YouTuber: Videbotschaft von Ape Crime.

Hatespeech: Dunja Hayali liest Hassbotschafen.

Trolling: Komiker lesen Trolltweets, Teil 1 und Teil 2.

 

Foto: Twitter (CC BY 4.0), Pixabay (CC0)

Facebooktwittermail
Sebastian Meineck
Schreibt am liebsten über Netzkultur, digitale Gesellschaft, Social Media. Autor für SPIEGEL ONLINE Netzwelt und Bayerischer Rundfunk. Twittert als @SebMeineck. Mehr via Torial.com.

One thought on “Podcast: „Netz und Blues“ | Trolle, Trump & Bullshit 2.0

Schreibe einen Kommentar